Startseite | drucken

Falafel

veröffentlicht am 2020-08-09 in Gerichte aus der Heißluftfriteuse

Es gibt unzählige Varianten von Falafel. Stelle Dir Deine Zutaten nach Deinem Geschmack zusammen; das hier ist nur ein Beispiel.

Zutaten

200 g

getrocknete Kichererbsen

2

Frühlingszwiebeln

2

große frische Knoblauchzehen

1 gehäufter Eßlöffel

Paniermehl

2 gehäufte Eßlöffel (oder mehr)

Weizenmehl Typ 405

1 Bund

Petersilie (am besten glatt, aber es geht auch mit krauser)

1 halbe

Zitrone

2

getrocknete Chilischoten

neutrales Pflanzenöl

Zimt

Korianderkapseln

Kreuzkümmel

Pfeffer

Salz

Zubereitung

Die getrockneten Kichererbsen mindestens zwölf Stunden in kaltem Wasser einweichen.

Petersilie grob abzupfen, Knoblauch schälen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch in Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Petersilie und den Saft der halben Zitrone in der Küchenmaschine kleinhäckseln. Kichererbsen abgießen und in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen. Zimt, Koriander und Kreuzkümmel im Mörser zerkleinern, mit Pfeffer, Salz, Mehl, Paniermehl und den Kichererbsen ebenfalls in die Küchenmaschine geben und auch zerkleinern. Es soll kein Brei entstehen, sondern eine relative feste Masse mit etwas restlicher Struktur.

Die Masse in eine Schüssel umfüllen, zudecken und mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Masse danach noch sehr feucht sein sollte, noch etwas Mehl einarbeiten. Danach walnußgroße Kugeln aus der Masse formen. Die Kugeln in einer kleinen Schüssel mit Öl wenden. (Öl soll außen an den Kugeln sein, aber nicht im Teig, also erst formen und dann wenden.)

Etwas Öl (Kännchen Stufe 5) in die Heißluftfriteuse geben, auf dem Boden verteilen, die Friteuse für ein bis zwei Minuten ohne Rührarm auf Stufe 3 warmwerden lassen, dann die Bällchen einlegen und 10 bis 15 Minuten auf Stufe 3 backen. Danach sollten die Bällchen stabil genug sein, daß der Rührarm wieder eingesetzt werden kann, um weitere 10 bis 15 Minuten auf Stufe 3 zu backen und die Kugeln rundum zu bräunen.

© 2007–2020 Martin Ibert. All rights wronged; all ups downed. Use at your own risk; your mileage may vary.