Startseite | drucken

gegrillte (oder gebackene) Hähnchenflügel

veröffentlicht am 2023-01-21 in Gerichte aus der Heißluftfriteuse

Zutaten

ca. 1000 g

Hähnchenflügel

2

Knoblauchzehen

Pflanzenöl

getrocknete Chilischoten

Kreuzkümmel

Korianderkapseln

Zimt

Ingwer (frisch oder getrocknet)

Pfeffer

Salz

Zubereitung

Dieses Gericht ist einfach zuzubereiten, macht wenig Arbeit, dauert aber eine ganze Zeit. Eher etwas für Tage, an denen mal nicht so einen großen Hunger hat und auch keine Kochorgie feiern will.

Zuerst macht man ein Würzöl, um die Flügel vor der Zubereitung darin zu wenden. Dazu das Öl mit den genannten Gewürzen (gemörsert soweit nötig) mischen (stattdessen kann man natürlich die Zusammenstellung auch abwandeln, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt) und alles mit einer Gabel gut durchquirlen. Wieviel Öl man braucht, hängt davon ab, was für ein Gefäß zum Wenden zur Verfägung steht. Ideal ist eine kleine Glasschale, die nur knapp größer ist als ein einzelner Flügel. Im Zweifelsfall hilft nur Ausprobieren.

Die Flügel einzeln im Würzöl wenden und in geeignetes Gefäß (das einen Deckel hat) legen. Wenn noch Öl übriggeblieben ist, einfach über die Flügel gießen. Zugedeckt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Flügel dann in die Heißluftfriteuse geben. Weiteres Öl wird nicht benötigt. Stufe 4, eventuell nach ca. einer Viertelstunde auf 3 herunterstellen. Insgesamt dauert das etwa 25 bis 30 Minuten.

Dazu passen Baguette und eventuell ein paar Fertigsaucen (Ketchup, Knoblauchsauce, Barbecuesauce …), die sind aber nicht wirklich nötig.

Im Sommer kann man die Flügel natürlich auch draußen oder auf dem Balkon grillen.

© 2007–2023 Martin Ibert. All rights wronged; all ups downed. Use at your own risk; your mileage may vary.