Startseite | drucken

Lachskotelett mit Safranreis

veröffentlicht am 2006-01-30 in Fisch und Meeresfrüchte

Zutaten

2

Lachskoteletts

1 Tasse

Reis

1 Becher

Crème Fraîche

1 Becher

Joghurt

1 Tütchen (0,1 g)

Safran

Kräuter der Provence

Pfeffer

Salz

granulierter Knoblauch

Zitronensaft

Butter

Zubereitung

Den Grill (im Backofen) vorheizen.

Den Reis mindestens zwanzig Minuten in kalten Wasser wässern. Danach in einem Sieb abgießen und mit zwei Tassen kaltem Wasser in einem kleinen Topf aufsetzen und zum Kochen bringen.

Inzwischen den Lachs abspülen und mit Küchenrolle abtupfen. Auf den Grillrost geben und während des Grillens (ca. 15 Minuten – variiert natürlich mit dem Typ des Grills und der Dicke der Koteletts) einmal wenden. Wer keine Angst vor Fett hat, kann die Lachsscheiben vor dem Grillen mit Pflanzenöl bepinseln.

Sobald der Reis einmal aufgekocht ist, abdecken und ca. 12 Minuten auf kleiner Flamme garziehen lassen.

Den Joghurt in einem kleinen Topf aufsetzen und erhitzen, die Crème Fraîche dazugeben. Unter Rühren wird daraus eine sahnige Sauce. Die Sauce mit reichlich Kräutern der Provence und den übrigen Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken, dabei ein wenig einkochen lassen.

Den Safran in einem Mörser ganz fein zermahlen (auch dann, wenn er angeblich schon gemahlen ist). Ganz wenig heißes Wasser dazugeben und vermischen. Etwas Butter dazugeben.

Den Reis in einem feinen Sieb abgießen und in eine Schüssel geben. Mit dem im heißen Wasser gelösten Safran schnell gründlich vermengen. Achtung – alles wird gelb, Safran färbt teuflisch!

Safranreis, Sauce und Fisch servieren.

© 2007–2018 Martin Ibert. All rights wronged; all ups downed. Use at your own risk; your mileage may vary.