Startseite | drucken

Moussaka

veröffentlicht am 2006-01-30 in Aufläufe

Dieses Gericht ist nur sehr weitläufig mit der gleichnamigen griechischen Spezialität verwandt!

Zutaten

1

Aubergine

1 kleine Dose

Pizzatomaten

300 g

gemischtes Rinder- und Lammhackfleisch

200 g

griechischen Schafskäse (Feta)

1 Becher

Crème fraîche

1 bis 2

Zwiebeln

3

Knoblauchzehen

Olivenöl

neutrales Pflanzenöl

Salz

Salbei

Kräuter der Provence (wahlweise)

Pfeffer (wahlweise)

Zimt (wahlweise)

Piment (wahlweise)

Zubereitung

Die Aubergine in fünf bis zehn Millimeter dicke Scheiben schneiden. (Am besten längs, nicht quer! Dann saugen sie sich später nicht so voll Öl.) Auf Küchenrolle ausbreiten, salzen, mit Küchenrolle abdecken. Einige Minuten stehen lassen, mit kaltem Wasser abbrausen, mit neuer Küchenrolle trocknen.

Währenddessen Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen (bei einer Antihaftpfanne ist das Öl entbehrlich), Hackfleisch anbraten.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Auberginenscheiben darin braten. Nicht wundern – man braucht viel Öl, also öfter mal nachgießen. Die Scheiben sollten leicht bräunlich aussehen, aber noch weich sein – keineswegs knusprig! Die fertigen Scheiben wieder mal auf Küchenrolle auslegen, diesmal um überschüssiges Öl abzusaugen (oder auch nicht).

Ofen auf 200 °C vorheizen.

Inzwischen Zwiebel würfeln und Knoblauch kleinhacken. Wenn die Auberginenscheiben fertig sind, Zwiebelwürfel ins Öl geben und glasig dünsten. (Falls das Öl sehr heiß ist, einen Moment abkühlen lassen, sonst werden die Zwiebelwürfel braun, was eigentlich nicht sein soll.)

Mit den Tomaten ablöschen und die Sauce einkochen lassen. Währenddessen Gewürze (vor allem nicht mit Salbei sparen) und Knoblauch dazugeben. Zum Schluß Hackfleisch zugeben und noch mal gut vermischen.

(Wer es eilig hat, bereitet die Auberginenscheiben und die Tomatensauce in zwei Pfannen gleichzeitig zu.)

In einer Auflaufform die Hälfte der Auberginenscheiben auslegen. Darüber kommt die Tomatensauce, und wiederum darüber die zweite Hälfte der Auberginenscheiben. Nun die Crème fraîche auf den Auberginenscheiben verteilen und den Schafskäse möglichst fein über die Crème fraîche bröseln (je feiner die Brösel, desto besser). Ab damit in den Ofen; in einer guten halben bis dreiviertel Stunde ist alles fertig.

© 2007–2018 Martin Ibert. All rights wronged; all ups downed. Use at your own risk; your mileage may vary.