Startseite | drucken

Schinken-Käse-Spätzle

veröffentlicht am 2005-09-17 in Nudeln

Zutaten

250 g

Spätzle (aus der Tüte)

200 g

mittelalter Gouda

2 bis 3 Scheiben

Kochschinken

1 Packung

Romadur

1

Zwiebel

Butter

Knoblauch (nach Geschmack)

Salz

Pfeffer

süße Paprika (Pulver)

Zubereitung

Gouda reiben. Schinken in Streifen schneiden. Knoblauch hacken. Zwiebel würfeln. Romadur ebenfalls würfeln.

Spätzle nach Vorschrift zubereiten, dabei eher etwas kürzer garen lassen als die Anleitung vorsieht.

Sobald die Spätzle im Wasser sind, ist es an der Zeit, mit dem Rest anzufangen. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin glasig werden lassen. Wenn die Zwiebeln fast fertig sind, Schinkenstreifen und Knoblauch dazugeben.

Sobald die Spätzle fertig und abgegossen sind, kommen sie auch in die Pfanne (ehe der Schinken anbrennt, zwischendurch vom Feuer nehmen). Von jetzt an muß das Essen mit zwei Wendern ständig gewendet werden, sonst brennt es an. Als nächstes kommt der Romadur dazu. Mit Salz, Pfeffer und Paprika nach Geschmack würzen. Sobald der Käse geschmolzen ist, den geriebenen Gouda dazugeben und fleißig weiter wenden. Wenn der Gouda geschmolzen ist, auf tiefe Teller verteilen und servieren.

Dieses Gericht ist außerordentlich gehaltvoll und liegt wie ein Stein im Magen, schmeckt aber sehr gut. Dazu schmeckt ein Rotwein (bei uns absolut unverzichtbar), und danach sollte etwas zur Verdauung bereitstehen …

© 2007–2018 Martin Ibert. All rights wronged; all ups downed. Use at your own risk; your mileage may vary.